Computernutzung

Die Schüler müssen heute lernen, den Computer als Arbeitsmittel zu bedienen.
Wir verfügen über zwei gut eingerichtete Computerräumen mit 16 und 30 Arbeitsplätzen. Jeder Computer verfügt über einen Internet-Zugang.

  • Ab der ersten Klasse werden in Deutsch und Mathematik Lernspiele eingesetzt.

  • In der 4. Klasse erhält jeder Schüler im Rahmen des Sachkundeunterrichts eine Stunde Unterricht im Computerraum. Die Schüler werden hier in das Arbeiten mit dem Computer und die Nutzung des Internets eingeführt.
  • In den 5. und 6. Klassen nutzen die Schüler immer mehr im Rahmen des Unterrichts das Internet zur Recherche. Auch in Englisch wird in diesen Klassenstufen Lernsoftware eingesetzt.
  • In der 5. und 6. Klasse können die Schüler im Rahmen des WUv-Unterrichts (Wahlunterricht verbindlich) einen vertiefenden Computerkurs belegen.

Im Rahmen des eEducation Berlin Masterplanes hat die Ruppin-Grundschule unter Federführung von Frau Härtig und Frau Fechner im Oktober 2011 ein für die Schule zukunftsweisendes Medienkonzept entwickelt.


In der Förderrunde 2012/2013 wird die Schule nun im Rahmen des Masterplan-Leitprojekts "Berlin wird kreidefrei" durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gefördert. Die Schule erhält im Februar 2013 drei interaktive Whiteboards.