Schulische Vorhaben

Die Ruppin-Grundschule als musikalisch betonte Grundschule



Die Ruppin-Grundschule gehört seit dem 24. Juni 2014 zu den zertifizierten Grundschulen, die berechtigt sind, den Titel" Musikalische Grundschule" zu führen.

Die Schule wird für die Initiierung und Umsetzung eines systematischen und ganzheitlichen Schulentwicklungsprozesses zertifiziert.
Unter Beteiligung der gesamten Schulgemeinschaft hat sich die Schule im Rahmen des Projekts dafür engagiert, vielseitig und umfassend musikalische Elemente im Schulleben und im Unterricht zu verankern.
Voraussetzung für die erfolgreiche Zertifizierung war die erfolgreiche Teilnahme des musikalischen Tandems aus Musik-Fachlehrkraft der Schule und pädaogischer Fachkraft des Hortes an den Fortbildungsmodulen.
Die Projektergebnisse sind umfassend dokumentiert und finden sich im Schulprogramm wieder.
Auf der Grundlage eines schuleigenen Entwicklungskonzeptes wird die Umsetzung der "Musikalischen Grundschule" fortgeführt. Die Schule ist zur aktiven Mitarbeit im Berliner Schulverbund bereit.
Das Prädikat ist bis zum Schuljahresende 2016/2017 gültig.



Am Freitag, 13.6.2014, haben wir unseren Schulsong auf dem Schulhof uraufgeführt.
Der Text wurde in einer Gemeinschaftsarbeit von den Schülerinnen und Schülern entwickelt und von einigen Lehrkräften und Erzieherinnen passend zur Melodie in Form gebracht.


Morgens um acht da trudeln wir,
treffen die Freunde "Hallo".
Hier wird gelernt, ob groß oder klein.
Wir sind ein Team, sowieso.
Denn hier bei uns, ist richtig was los
Schule, wie ich sie mag.

Was kann´s im Leben Schöneres geben
als ein Ruppiner zu sein, ja, ja, ja
was kann´s im Leben Schöneres geben
als ein Ruppiner zu sein.

At 8:15 the lessons here start.
Hello, hello, hello (boom, boom, boom)
Singing and playing, English and P.E.
Teams with you and me (boom, boom, boom)
Reading and writing, yes, that´s o.k.
We do enjoy the day!

Let´s learn together, best friends forever,
we are the Ruppin school kids (Yeah, yeah, yeah)
Let´s learn together,best friends forever,
we are the Ruppin School kids!





Die Ruppin-Grundschule beteiligt sich in der 2. Staffel am Projekt "Musikalische Grundschulen" der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit der Senatsschulverwaltung Berlin.
Das Konzept der Musikalischen Grundschule wurde ursprünglich als Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und des Hessischen Kultusministerium entwickelt und in der Schulpraxis erprobt. Initiiert durch die Bertelsmann Stiftung wird das Konzept der Musikalischen Grundschule inzwischen (Stand 2013) mit den Kultusministerien und weiteren Partnern in Hessen, Berlin, Bayern, Thüringen und Niedersachsen an ca. 300 Schulen durchgeführt. In Berlin ist für die 2. Staffel folgende Projektlaufzeit geplant: 2012 - 12/2014

Ziel der gemeinsamen Entwicklung hin zur Musikalischen Grundschule ist es, eine methodisch und didaktisch lebendige, phantasievolle Schule für und mit allen Beteiligten zu realisieren.

Die Musikalische Grundschule fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder: Über die aktive Auseinandersetzung mit Musik wird die Entwicklung des sinnlichen, sprachlichen und motorischen Selbstausdruckes unterstützt, das körperliche und seelische Wohlbefinden gefördert, die kindliche Lernfreude gestärkt und das soziale Miteinander an der Schule verbessert.

Weil Kinder leicht für Musik zu begeistern sind, finden sich in der Musik vielfältige Wege, die Stärken eines jeden Kindes aufzudecken, anzusprechen und damit positive Lernerfahrungen zu ermöglichen - unabhängig von Herkunft, Sprache und Bildungsstand.
(aus http://www.bertelsmann-stiftung.de)

Ziele der musikalischen Grundschulen sind
  • mehr Musikprojekte und -aktionen, die mehr SchülerInnen einladen,mit Musik aktiv und/oder rezeptiv in Berührung zu kommen,
  • vermittelt von mehr Lehrerinnen und Lehrer (mehr Kollegen sind in die musikalische Gestaltung aktiv eingebunden).
  • In mehr Fächern wird Musik einerseits als Mittel zum Phasenwechsel und zur Steigerung der Konzentrations-und Lernleistung durch das Ansprechen weiterer Wahrnehmungssinne genutzt,
  • zu mehr Gelegenheiten im fachlichen und fächerverbindenden Unterricht

Musik bewegt, befreit und verbindet Menschen.

Im Jahr 2013 hat sich die Ruppin-Grundschule auf den Weg gemacht, Musik in den Alltag einzubinden und wirken zu lassen. Wir stehen erst am Anfang, haben aber auch schon wirklich wunderbare Erfahrungen gemacht, wie schön es sein kann, gemeinsam zu singen und rhythmische Spiele zu machen.
Großartig war der Auftritt des Ruppinele-Chors im Rahmen unserer Hundertjahrfeierlichkeiten im Sommer 2013. Dieser Chor wurde anlässlich der Feierlichkeiten gegründet. Eltern, Lehrerinnen und Erzieherinnen machten sich auf den Weg einer musikalischen Zeitreise und sangen gemeinsam in der Aula, am Ende noch zusammen mit dem Kinderchor und dem Publikum. Der ganze Raum klang nach Musik. Die Musik als verbindendes Element trug und schuf ein großes Gemeinschaftsgefühl. Das sollte uns nicht verloren gehen.

Unsere Koordinatorin Frau Franke hat im Rahmen der Hundertjahrfeierlichkeiten in Zusammenarbeit mit Frau Haeger und Herr Seeboth das Musical " Emil und die Detektive" mit Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen vorgeführt. Dass Musik nicht langweilig ist und wie hervorragend Schüler und Schülerinnen singen können, konnte man hierbei erleben.

Aber auch im Alltag gab es Bewegung: Frau Franke und Frau Gohlisch haben uns Musik und Bewegungsspiele näher gebracht. Sie haben jede Gelegenheit dazu genutzt, sei es auf Gesamtkonferenzen, Teambesprechungen der Erzieherinnen und durch gezielte Inputs in den Pausen.
Dadurch haben einige Kollegen mehr Mut gefunden, musikalische Erfrischer im Unterricht einzusetzen und probieren auch neue Sachen aus.
Viele Kollegen haben nicht nur einige musikalische Erfrischer in den Unterricht gebracht, sondern darüber hinaus Musik auf folgenden Wegen in andere Fächer geholt:
  • in Deutsch: vertonte Balladen
  • in Mathematik:Rhythmicals
  • in Sport: mit Musik gearbeitet
  • In verschiedenen Fächern: RAP gedichtet, Bewegungslieder gesungen, Aufräummusik abgespielt, Klatschübungen für die Konzentration durchgeführt und Trommelsong als Auflockerung gesungen.
Eine weitere Umsetzung war der Studientag.
Regelmäßige schulinterne Fortbildung unter dem Motto: "Wer steigt ein in das Musikschiff?" wurden durchgeführt, bei der Rhythmikspiele wiederholt werden oder neue musikalische Beiträge eingeführt wurden.

Folgende Ziele haben wir uns gesetzt:
  • Die Schule präsentiert jedes Jahr ein neues Musical.
  • Adventssingen für Kinder und Eltern werden regelmäßig durchgeführt.
  • Ein Konzertabend wird veranstaltet, bei dem Schüler ihr Können unter Beweis stellen können.
  • Jeden Monat wird ein Lied und / oder Rhythmikspiel für alle eingeübt- mit Präsentation auf dem Schulhof
  • Die Koordinatorin und Kokoordinatorin gehen als Musikbuddys regelmäßig durch die Klassen und geben dort einen Input für Schüler und anwesende Lehrer.
  • Ziel ist es auch, Kinder als Buddy auszubilden (Schüler bilden Fachlehrer aus).
  • Rhythmikspiele werden öfter wiederholt.
  • Ein größeres Liederrepertoire für verschiedene Gelegenheiten wird eingeübt.
  • Ein Gitarrenkurs und eine Tanzfortbildung wird für Pädagogen auf Wunsch angeboten.
  • Schüler können Mitmach- und Kreistänze lernen.